Trips

Roadtrip nach Maryland

13. - 15. November 2009 (Tage 127 bis 129)

Dieses Wochenende bin ich mit Sinead (Australierin) nach Maryland gefahren, weil wir dort einen Wochenendkurs gemacht haben.

Freitags morgens hat sie mich um 8 Uhr mit dem Auto abgeholt (sie ist in Indiana gestartet und hatte schon ne stunde Fahrt hinter sich). eigentlich wollte wir jedoch um 7 uhr staten, weil um 17 uhr einchecken war und wir 9.22 stunden fahrt vor uns haben. na ja sie kam jedoch zu spät und dann musste wir auch noch tanken und sie hatte noch nicht gefrühstückt, sodass auch noch ein stopp bei mc. donalds sein musste. ich glaube so gegen 10 vor 9 sind wir dann endlich in cincinnati gewesen, oh mann ich muss sagen, ich war schon leicht nervös, weil rick auch noch meinte, dass wir dass ja nie schaffen werden und so. aber wir kamen erstaunlicher weise sehr gut durch. die ersten vier stunden sind wir durch Ohio gefahren (also Ohio ist richtig flach und überall sind bauernhöfe und so :) ) nach zwei stunden haben wir dann aber ersteinmal gewechselt und ich bin ca zwei stunden gefahren, währenddessen sie geschlafen hat :) und dann haben wir West Virginia erreicht. Plötzlich war es mege bergig. also west virginia ist richtig schön. nach einer dreiviertel stunde haben wir dann pennsylvania passiert, aber wir waren eigentlich nur kurz dort denn nach ner stunde kam wie wieder nach West Virginia und dann irgendwann waren wir in Maryland und dort haben wir dann auch mal gewechselt und ich bin gefahren. Die letzten 1 1/2 stunden hat Sinead wieder das fahren übernommen. Insgesamt ist sie also mehr gefahren als ich, ich hatte da aber auch nichts gegen :)

um viertel nach fünf kamen wir dann auch endlich in dem "Sojourner-Douglas College" an. Und sofort auf dem Parkplatz habe ich Maike wiedergesehen (ich habe sie bei Gülkans Abschiedsdinner kennengelernt und eine Woche später ist sie zu einer neuen Familie nach Washington D.C. gegangen ) das war mal wieder richtig schön sie zu sehen. Wi rhaben dann eingecheckt und unsere Hausaufgaben abgegeben und dann bin ich hochgefahren, um mein Zimmer zu besichtigen. Dort hat auch schon kerstin auf mich gewartet (meine Freundin aud Philadelphia, die ich in der Au Pair schule in New York kennengelernt habe) Oh mann nach 4 monaten ham wir uns endlich wiedergesehen und es war einfach nur geil :)

Und dann ging es auch schon los mit unserem Programm. Von 6-7 Uhr hatten wir ein "Social and Ice Breaker" bei dem es auch etwas zu essen gab.

Danach ging es für mich weiter von 7-9 mit "Meal Planning: What should the kids eat?" das hatten wir bei der Programm Managerin Angela Garnett und es war richtig lustig, die zwei stunden gingen richtig schnell vorbei. Hinterher mussten wir dann noch salsa dancing, cheerleading oder karaoke machen, da ich mega müde war und voll die kopfschmerzen von dem autofahren hatte, sind wir zu karaoke gegangen und haben uns da einfach hingesetzt und zugehört :)

Der nächste Tag fing dann um 8 uhr an, da es dann Frühstück gab, war richtig lecker und ich habe soviel gegessen :) und dann hatte ich von 9-12 uhr "Caring for Infants and Toddlers" Oh mann das war so langweilig und ich habe währenddessen, eine To do liste für die nächsten wochen gemacht, einen Adventskalender geplant und Geschenke für Weihnachten überlegt :)

dann gab es von 12 - 1 uhr Lunch und das war auch richtig gut und  man hat sich so voll gegessen :)

Von 1 - 4 hatte ich dann Life Skills und meine Lehrerin war einfach nur geil, das hat so viel Spass gemacht und man hat auch immer wieder neue Au Pairs kennengelernt.

Von 5-6 uhr gab es dann dinner und danach hatte ich "Boxing 101 and Self Defense" das war zwar richtig anstrengend hat aber auch richtig viel spass gemacht und die lehrer waren auch mega nett :)

danach waren wir alle aus der class voll kaputt und dann mussten wir auch noch bei einer pool party, movie night oder DDR Contest teilnehmen, ich habe mich für den film "Jumper" entschieden, aber da ich beinahe eingschlafen bin, bin ich nach ner halben stunde ins bett gegangen.

Am nächsten morgen war dann wieder um 8 Frühstück angesagt und danach hatte ich "Learning through Crafts" es war echt interessant und wir haben auch n bissel gebastelt :)

und dann um halb 12 war dann das ende und wir haben alle unsere Zertifikate bekommen, ich habe jetzt also meine ersten 3 credits bekommen :)

und eigentlich hätten Sinead und ich um 12 fahren können, unser Auto spring aber nicht an - die Batterie war leer. Wir dann also ersteinmal zur Rezeption, die konnten uns aber nicht helfen und dann sind wir zu Angela Garnett. Zum Glück stand ein Kerl dabei und er konnte uns dann helfen, sodass wir um 1 endlich aufbrechen konnten.

Gegen 10 war ich dann endlich zu Hause und bin mega erschöpft ins Bett gefallen.

Aber dieser Weekendcourse hat richtig viel spass gemacht und es hat sich total gelohnt :)