Roadtrip nach Memphis

Hinweg: Erst von Union, nach Batesville, dann nach Nashville (I-65), dann nach Memphis (I-40).

Rückweg: Vom Memphis nach Batesville (I-55, I-57, I-70, I-74) und dann weiter nach Union, insgesamt sind Isa und ich auf dem Rückweg durch 7 Staaten gefahren: Tennessee, Arkansas, Missouri, Illinois, Indiana, Ohio, Kentucky

Nashville, Memphis and Elvis here we come :D

2. Mai 2010 ( Tage 294 bis 296)

Freitag:

Über Tag habe ich eigentlichnicht viel gemacht, außer zur Writing class zu gehen und zu packen:)

Abends:

Endlich um kurz nach 7 ist Rick nach Hause gekommen und ich habe ihm dann mal bescheid gesagt, dass ich heute abend zu Sinead fahre und dann morgen früh nach Memphis ( habe ihm das schoneinmal vor 3 Wochen gesagt), er hat das natürlich vergessen und seine erste Frage war natürlich wie ich denn nach Memphis komme. Ich konnte ihm jedoch nicht antworten, da er die ganze Zeit über Memphis geredet hat und dann kamen wir da irgendwie drüber hinweg :)

Ich bin dann also losgefahren und nach ner weile hat Michael mich dann angerufen um zu fragen, wie ich dahin komme, denn ich darf mit dem Auto j anicht soweit fahren :) Ich musste mir so das lachen verkneifen, da ich da ja weiß und das auch nie hinter Ricks Rücken machen würde :)

Ich habe dann erst getankt und bin dann Isa abholen gefahren und dann sind wir auf zu Sinead, dort angekommen haben wir uns dann aufgemacht und sind zum restaurant von sineads Gasteltern gefahren und haben dort dinner gehabt. Es war richtig cool dort, denn das ist einer der wenigen restaurants das eine terasse hat, wo man essen kann :)

Und das Essen war auch echt wohl gut :)

Wir sind dann hinterher noch zu Kroger gefahren, um noch ein paar Dinge für die Reise zu kaufen und dann haben wir es uns bei Sinead gemütlich gemacht, eine Elvis Tour gebucht und sind dann auch schon schlafen gegangen, da wir morgen ja früh aufstehen müssen :)

 

Samstag:

Heute sind wir um viertel nach 5 aufgestanden und eine halbe Stunde später sind wir dann losgefahren, natürlich war es voll am regnen. Also wir sind: Sinead, Sinead Gastkind Jordan, isa und Ich.

QWir haben dann irgendwann bei Mecces kurz angehalten um dort zu frühstücken und dann sind wir endlich auf die nächste Interstate und sind Richtung Nashville gefahren und es war wirklich die ganze Zeit am regnen. Auch als wir in Nashville waren, war es immer noch am regnen. Wir haben dann einen Stopp beim Parthenon gemacht (Eine Nachbildung des Parthenon in Originalgröße befindet sich in Nashville, Tennessee. Sie wurde im Rahmen der „Tennessee Centennial and International Exposition“ (Weltausstellung anlässlich der hundertjährigen Unionszugehörigkeit von Tennessee) 1897 aus Gips, Holz und Backsteinen erstellt und in den 1920ern aus Beton erneuert. Eine kolossale Kopie des Standbilds der Athene wurde 1990 hinzugefügt. Der Nashville-Parthenon ist zudem mehrfarbig bemalt, um das ursprüngliche Erscheinungsbild des Originals nachzuahmen.)

Wir haben uns dann dort ein bisschen aufgehalten und sind auch reingegangen, um uns den Gott anzuschauen :)

Danach sind wir kurz durch Downtown gefahren und es war immer noch am regnen! und dann sind wir weiter nach Memphis und auf dem Weg dorthin haben wir echt viele Unfälle gesehen und standen dann auch n bisschen im Stau.Voll ätzend, na ja war noch nicht so schlimm wie später dann :)

Irgendwann bin ich dann auch mal gefahren und dann standen wir wieder im Stau, nach ner Zeit habe ich dann auch gesehen warum, durch den Regen war die Straße voll überflutet, wir hatten jedoch etwas Glück und unsere Seite war nicht so stark wie die ander Fahrbahn (Bilder könnt ihr bei der Picture Galerie sehen) und ich musste dann dadurch fahren, oh mann, das war mal eine Erfahrung :)

Nach einiger Zeit bin cih dann endlich dadurchgekommen und wietre ging es. Jedoch nach ner halben Stunde oder so standen wir wieder im Stau und wir wurden sogar von der Interstate weggeführt und hatten dann voll den Umweg. Wir standen da dann für ca. 1 Stunde im Stau, aber Zwischensurch hat es dnan auch mal aufgehört zu regnen :)

Ich habe dann als wir endlcih keinen Stau mehr hatten,w ieder gewechselt weil ich echt nicht mehr sitzen konnte, ich bin jedoch nur ca 100 meilen gefahren ;) Na ja aber Stau ist echt anstrengend :)

Endlich sind wir dann wieder auf die Interstate und es war natürlich wieder am regnen und wir waren dann um 6 (Memphis ist eine Stunde zurück, wegen der Zeitumstellung) endlich in Memphis! Eigentlich braucht man nur 8 bis 9 Stunden, wir haben mehr als 12 Stunden gebraucht!!!

Wir haben dann im Hotel eingecheckt und haben uns frisch gemacht. Danach sind zum Olive Garden, was neben dem Hotel ist, gegangen und haben dort ersteinmal vernünftig gegessen.

Es war danach echt wohl noch früh und es hat auch endlcih aufgehört zu regnen, deshlab wollten Isa und ich wohl nach Downtown. Jordan wollte jeodch lieber im Hotel bleiben und Sinead ist deshalb auch dort geblieben und somit haben Isa und ich einen Shuttle bestellt und sind dann nach Downtown gefharen (hin und zurück 25$ pro person). Dieses Wochenende ist auch in Downtown ein internationales Festivel, sodass dort mega viel los war und deshalb war auch die hälfte der polizei von memphis dort vertreten und wir wurden auch alle kontrolliert!! Also es war dort sehr sicher :)

Um 9 sind wir dann dort angekommen und haben ersteinmal ein paar Bilder von Downtown gemacht und sind einfach nur ien bissel spazieren gegangen. Dann kam auf einmal eine Polizistin zu mir und meinte, dass die Straßen jetzt geleert werden und wir bitte irgendwo reingehen sollen!

Ein anderer Cop meinte dann, dass wir eine Tornado Warnung hätten und dann ging auch shcon die Sirene los. Wir also irgendwo rein und haben dort etwas getrunken -> es gab Schmutz, ohhhhhhhh das hat wieder so wie Heimat geschmeckt :) Und wir haben dann dort gewartet und wussten natürlich nicht, was uns erwartet. Wir haben dann gesehen, dass die Straßen langsam geleert wurde und wir haben dann wieter gewartet und etwas getrunken :) An einem Nebentisch saßen dann zwei Frauen, von denen eine einen I-Pod Touch hatte und somit das Wetter abrufen konnte. Dadurch wrden wir immer auf den neusten Stand gehalten :)

Auf einmal meinten dann welche, dass der tornado zwei Blocks entfernt sei und wir haben dann unseren Shuttle Kerl angerufen und ihn mal gefragt, er meinte, dass er fährt und es nicht so schlimm ist, wir sind dann raus und haben einen Polizisten gefragt und auch er miente, dass da wohl ein Tornado war, er aber nicht den Boden berührt hat und somit war er dann nicht so schlimm.

Wir sind dann zu dem Treffpunkt gegangen (neben ganz vielen Polizisten) und haben dort auf unseren Shuttle gewartet. Es fing wieder ganz leicht an zu regnen. Als wir dnan im Auto saßen fing es wieder volk doll an, wir hatten jedoch richtig Glück :)

Gegen 12 waren wir dann wieder im Hotel und haben ersteinmal Nachrichten gesehen. Die Interstate 40, die wir gefahren sind, ist geschlossen, da eine Brück kaputt ist und jetzt müssen wir uns morgen ersteinmal überlegen, welchen Weg wir nach Hause nehmen.

Wir sind dann aber schlafen gegangen, da iwr echt fertig waren :) 

 

Sonntag:

Heute bin ich dann um 9 aufgestanden und gegen 10 vor 10 haben wir uns dann auf den Weg gemacht: Heute stand Elvis auf dem Programm :)

Wir haben dann einen Zwischenstopp bei Starbucks gemacht und sind dann nach Graceland gefahren :)

Dort haben wir Elvis Haus gesehen von innen und außen und ich muss ja sagen die Einrichtung ist ja nicht so mein Fall ;) aber das Haus an dich find ich total schön :) (Bilder davon könnt ihr auch in der picture galerie sehen). Nach dem Haus sind wir dann wieter in die Autoausstellung und seine Autos waren echt mega geil, ich wär die echt wohl gerne gefahren ;)

Hinterher haben wir noch schnell etwas gegessen und dann haben wir uns auch schon auf den Nachhauseweg gemacht.

Da die I-40 ja gesperrt ist mussten wir einen anderen Weg nehmen, was eigentlich auch ganz gut war denn so sind wir nicht über Nashville gefahren( denn dort sollte es mega doll regnen) sondern wir sind durch Arkansas, Missouri, Illinois und dann nach Indiana gefahren. Isa und Ich sind dann natürlich auch noch durch Ohio und Kentucky sodass wir an einem Tag 7 Staaten gesehen haben, da ja Memphis in Tennessee liegt :)

Während der Fahrt hat mich Rick dann auch angerufen um zu fregen wie es mir geht und was für eine Strecke wir fahren, da er in den Nachrichten gesehen hat dass die I-40 gesperrt ist und er hat das natürlcih auch von dem Tornado und so gehört! Fand ich ja voll nett dass er mich angerufen hat, da fühlt man sich ja gleich wohler :)

Ich bin dann um kurz nach 12 zu Hause gewesen und habe mich auch sofort hingelegt, da ich echt mega kaputt gewesen bin :)

 

Also insgesamt war es echt wohl ein interessanter Ausflug und ich habe echt wohl einige nuee Erfahrungen gesammelt :D