Washington im März 2011

19. bis 22. März 2011 (Tage

Samstag:

Heute mIttag sind Jule und izzy zu mir gekommen und dann hat Jule uns auch schon zum Flughafen gebracht. Dort angekommen haben Izzy und ich uns eingecheckt und sind wieter zur Security. Wir sind ohne Probleme durchgekommen und weiter ging es dann zum Gate.

Da hatten wir dann mal nicht so Glück...Unser Flieger nach Detroit hatte nämlich Verspätung und dadurch mussten wir uns dann in Detroit ziemlich beeilen von Gate A zu Gate B zu gelangen. Als wir schon fast da waren, wurde durchgerufen, dass sich die Tür in 2 min. entgültig schliessen wird... Wir haben es dann noch sehr knapp geschafft und sind als letzte in den Flieger nach Seattle gekommen :) Oh mann das war vielleicht eine Hektik... Aber es hat ja zum Glück noch alles geklappt.

Nach ca 5h Flug sind wir dann endlich in Seattle gelandet und wir haben uns zum Enterprise Shuttle aufgemacht. Ber der Autovermietung ist dann auch alles wie am Schnürrchen gelaufen und innerhalb von einer halben Stunde saß ich in einem orangenem Dodge hinterm Steuer und bin zum Hotel gefahren :)

Da wir dort jedoch keinen Parkplatz gefunden haben, mussten wir bei Megaparken parken. Eigentlich würde das $10 kosten, aber das Hotel hat damit zum Glück einen Vertrag und wir konnten da umsonst stehen.

Wir haben dann dort eingecheckt und gefragt wo Olive Garden ist, leider war das nicht in Gehweite sodass wir, nachdem wir uns frisch gemacht haben, wieder das Auto holen mussten... Oh mann das war schon leicht peinlich ;)

Bei Olive Garden angekommen, mussten wir dann echt lange nach einem Parkplatz suchen, erstaunlicherweise jedoch nicht wirklich lange warten. Wir haben es uns dann dort gemütlich gemacht, in Ruhe gegessen und als wir fertig waren sind wir noch schnell rüber zu Target gegangen, um uns noch mit dem Nätigsten zu versorgen :)

Beim Rausgehen konnte man dann den größten Mond in, was weiß ich wie vielen Jahren, sehen. Wow das war echt wohl unglaublich... Dann sind wir auch shcon wieder ins Hotel gefahren, haben es uns gemütlich gemacht und sind dann auch relativ früh schlafen gegangen :)

Sonntag:

Heute bin ich um 7 aufgestanden, habe mich relativ schnell fertig gemacht und um 8 Uhr waren wir dann wieder beim Megaparken, um unser Auto abzuholen.

Heute bin ich dann gefahren und das Endziel war Vancouver.

Zuerst sind wir jedoch dann zu Starbucks gefahren und haben dort gefühstückt und dann ging es rein nach seattle. Es war nämlich voll das geile Wetter und da man ja nie weiß wie das Wetter so wird, haben wir uns entschieden zu einem Park in Seattle zu fahren, denn von dort hat man wohl einen sehr guten Ausblick auf Seattle. Und es hat sich auch richtig gelohnt.. war echt ungluablich. Ich hab zwar noch nicht viel gesehen, aber Washington ist echt ein toller Staat und seattle ne absolut geile Stadt :)

Danach haben wir uns dann wieder auf den Weg nach norden gemacht und die Landschaft war einfach ein Traum!

Nach 2h sind wir dann endlich zur Grenze gekommen und ich war echt nervös... aber als wir dann endlich an der Reihe war, ging es wieder und wir hatten auch voll den süßen Typen :). er hat dann unsere Papiere angeguckt und mega viele Fragen, wie wo wir hinfahren, für wie lange wir bleiben, was wir da machen usw., gefragt. Dann konnten wir auch schon weiterfahren und wir waren in KANADA ;)

Das war so geil, auf einmal waren auf der Straße wieder Schiler mit 80 km/h unddie Brücke ist 5m hoch..so toll :)

Als wir dann endlich in Vancouver angekommen sind, war das erst echt enttäuschend, es war gar keine Syline zu sehen und wir haben uns schon gefragt ob wir uns vielleicht verafhren haben, aber dann irgendwann kam endlich die Skyline in Sicht, na ja so schön war die jetzt ja nicht, aber auch nicht so schlimm :)

Da donnerstag St. Patricks Day gewesen ist, war wirklich viel in Vancouver los und einige Straßen waren deshalb auch gesperrt. Wir haben dann irgendwo geparkt und sind dann zum Hostel gelaufen und haben uns eingecheckt. Also die Kanadier haben echt wohl einen komischen Akzent, ich konnte den Typen da echt nicht ganz einfach verstehen :)

Als wir unsere Sachen verstaut haben, sind wir wieder raus auf die Straßen und haben uns Vancouver angeguckt. Natürlich durfte Starbucks nicht fehlen :) Wir sind dann auch  noch auf den Tower dort gegangen und haben uns Vancouver von oben angeguckt.. Also so schön ist es von oben auch nicht :)

Hinterher sind wir dann zu einem Pub gegangen, Izzy kam da auch rein :) und haben dort was gegessen und getrunken ;)

Später als es dann dunkel wurde sind wir wieder zum Tower und haben dann Vancouver von oben bei Nacht gesehen, also ich muss sagen, dass war schon schöner bei Nacht, als bei Tag :)

Gegen 10 waren wir dann im Hostel und sind sofort schlafen gegangen. Ich hatte die ganze Nacht den Ipod an, da es echt laut da war und hab da auch immer uaf die Uhr geguckt...um 5 vor 6 war ich hellwach und war echt froh, dass ich dann sofort aufstehen konnte, mir ist dann nur was eingefallen und ich hab auf mein Handy geguckt und festgestellt, dass es erst 3 Uhr ist... na toll, mit der Zeitumstellung hab ich nicht gerechnet :) Son ein Jetlag hatte ich schon lange nicht mehr :)

 

Montag:

Um 6 sind wir dann endlich aufgestanden, haben ganz leise unsere Sachen geholt und sind dann ins Bad und haben uns fertig gemacht. Hinterher haben wir ganz leise unsere Sachen zusammengepackt und sind dann runter zum Frühstück.

Gestern musste ich an der rezeption $20 zur Sicherheit abgeben und heute habe ich das dann wiederbekommen, jedoch auch noch 20 kanadische $ voll komisch, ich hab aber nichts gesagt und wir sind dann nach dem Essen raus gegangen und haben uns auf den Weg zur Garage gemacht. Heute hat es dann auch geregnet, was aber ja egal war, da wir sowieso gefahren sind. Heute ist dann auch Izzy gefahren. Wir hatten dann ersteinmal bis zur Grenze Stau und ich wurde immer nervöser, haten irgendwie das Gefühl, das ich nicht mehr in die USA reinkomme :)

Als wir dann endlich da ankamen hat uns der Mann ersteinmal auf Deutsch begrüßt und auch auf Deutsch ein bisschen ausgefragt... Irgendwann meinte er dann, das einer von uns ein Stempel hat und der andere nicht, er hat dann etwas auf einen Zettel geschrieben und wir mussten dann den gelben Pfeilen folgen. Bei dem Gebäude sind wir dann angehalten und da kamen auch schon Beamte raus und haben in die Autos geguckt. Ich mega nervös und wir haben dann auch lieber nicht das Auto abgeschlossen. Wir dann rein und ich wurde beim warten immer nervöser :) Als wir dann endlich dranwaren hat der Beamte sich meinen Pass angeguckt und hat sich dann am Computer zu schaffen gemacht. Währenddessen hat er die ganze Zeit den Kopf geschüttelt und vor sich her gemurmelt. Ich wurde immer nervöser. Irgendwann habe ich dann auf meinem DS29 einen Stempel bekommen, aber auf einmal hat er wieder den Kopf geschüttelt und ich dachte echt, dass da wieder was falsch gelaufen ist. Er hat mir dann aber alles wiedergeben, einen Stempel auf den Zettel gemacht udn wir konnten wieder weiter. Beim Ausgang mussten wir den Zettel dann abgeben und wir waren dann endlich wieder in den USA! Boah ich war echt mega erleichtert!

Wir sind dann ersteinmal zu Starbucks gefahren und haben dort was gefrühstückt. Danach sind wir weiter nach Fort Kasey gefahren, um von dort mit der Fähre nach Port Townsend zu fahren. Wir hatten noch richtig Glück und sind gerade so noch mit auf die Fähre gekommen. Von dort ging es dann weiter nach Port Angeles, dort haben wir dann gewechselt und ich bin wieder gefahren. Oh mann bis nach Forks war es echt voll die schöne Landschaft, mega kurzig und ganz nahe am Wasser entlang. Kurz vor Forks sind wir dann abgebogen und nach La Push gefahren... Wow das war echt toll, es liegt direkt am Ozean, voll schön.

Dann bin wieder wieder zurück nach Forks gefahren und dort haben wir ersteinmal Fotos gemacht und sind einmal durch Forks gefahren und sind dann wieder zurück nach Port Angeles gefahren. Als wir dort dann endlich angekommen sind, sind wir ins Bella Italia gegangen und dort habe ich lecker Bella´s Mushroom Ravioli gegssen..mhmmm die waren vllt toll, einfach der wahnsinn. Hinterher gab es dann noch Apple strudel, auch gut.. War zwar alles ziemlich teuer, aber man muss sich ja auch mal was gönnen :D

Danach sind wir dann noch schnell zu Walmart rein und dann ging es wieder Richtung Seattle (mittlerweile wasr es auch kurz vor 8). Es fing dann auf einmal voll an zu regnen und da Izzy nichts sehen konnte (eigentlich sollte sie wieder fahren) bin ich wieder gefahren. Ich war echt wohl kaputt, aber es ging wohl ;) Nach einer Stunde haben wir dann wieder gewechselt und Izzy ist das letzte Stück gefahren. Gegen 11 waren wir dann in Seattle. wir brauchten dann aber voll lange bis wir das Hostel gefunden haben, da die nicht wirklich ein großes Schild haben, aber als wir es endlich entdeckt haben, mussten wir uns dann noch ein Parkplatz suchen. Wir haben auch ein Parkhaus gefunden und wir mussten nur $25 zahlen und konnten das Auto bis zum nächsten Abend da stehen lassen, voll billig :)

Dann sidn wir wieder zum Hostel hingegangen, haben eingechekct, unser Bett schnell bezogen, uns fertig gemacht und sind dann, mega kaputt vom Autofahren, eingeschlafen :)

 

Dienstag:

Wir sind heute um 8 augestanden und haben uns dann fertig gemacht und in Ruhe gefrühstückt.

Gegen 10 sind wir dann raus aus dem richtig guten Hostel und sind Richtung Auto gegangen. Dort  haben wir dann unsere Sachen gelassen und sind dann zur Space Needle gegangen. Dort war auch dir Ride the Duck Station. Wir haben usn dann entschieden eine Fahrt mitzumachen und das war auch eine echt gute Entscheidung :) Es hat total den Spass gemacht und wir haben echt viel von Seattle gesehen! Wir sind dann auch auf den Lake Union gefahren udn konnten von dort dann das Haus von Schlaflos in Seattle sehen, voll cool :)

Nach der Tour sind wir dann auf die Space Needle gegangen und hatten somit einen echt guten Ausblick auf Seattle :)

Danach sind wir dann mit der Tram nach Downtown reingefahren und haben uns den Pike market mit der Kaugummiwand und dem ersten Starbucks der Welt angeguckt... War echt cool und hat auch voll Spass gemacht. Dann sind wir zum essen ins Hard Rock Cafe gegangen und haben dort auch ein bisschen gechillt. Hinterher sind wir wieder zum Auto gegangen und sind damit dann wieder zum Kerry Park gefahren, ich saß wieder am Steuer. Von 6 bis 8 haben wir dann dort rumgechillt, weil wir nämlich Seattle bei Nacht sehen wollten.. Das hat sich auch total gelohnt!  Dann haben wir das Auto wieder weggebracht und sind mit dem Shuttle zum Flughafen. Hat alles wieder total gut geklappt! Nach dem Einchecken haben wir uns dann noch einen Pullover gekauft und sind dannum 11 endlich Richtung Cincinnati geflogen, diesmal hatten wir auch einen Direktflug! Von CVG hat Jule uns dann Mittwochs morgens abgeholt und zu mir gebracht.

Es war echt ein total schöner Urlaub, jedoch ein bisschen erschreckend, dass alles so gut verlaufen ist :D